Archiv des Autors: wp_admin

Das richtige und passende Fahrrad im Fachhandel kaufen

Fahrräder gibt es wie Sand am Meer. Gut, es gibt in Wirklichkeit wahrscheinlich mehr Sand am Meer, als Fahrräder. Aber heutzutage ist die Auswahl an Fahrrädern wirklich so enorm groß, dass es da schon schwer fallen kann, sich für das richtige Fahrrad zu entscheiden beziehungsweise das passende Fahrrad für einen zu finden. Schließlich wird man von der Auswahl oftmals regelrecht erschlagen, sodass man wirklich die Qual der Wahl hat. In einem solchen Fall ist es natürlich erst einmal wichtig, überhaupt herauszufinden, was für ein Fahrrad man haben möchte oder welche Art von Fahrrad man braucht. Fahrrad ist schließlich nicht gleich Fahrrad, was man im Fahrradgeschäft Leipzig sicherlich ganz schnell herausfindet. Es besteht schließlich ein Unterschied darin, ob man das neue Fahrrad zum Fahren zur Arbeitsstelle oder zum Einkaufen nutzen möchte oder aber beispielsweise für sportliche Aktivitäten. Im Fahrradgeschäft Leipzig kann man sich aber gut beraten lassen, um wirklich das richtige Fahrrad zu finden.

Im Fahrradgeschäft Leipzig bekommt man die richtige Beratung

Wer sich noch nicht ganz genau sicher ist, was für ein Fahrrad er überhaupt haben möchte, der kann sich im Fahrradgeschäft Leipzig eine kompetente Fachberatung abholen, um am Ende mit dem Fahrrad nach Hause fahren zu können, das wie für einen gemacht ist. So findet man mit der Fachberatung beim Fachhändler auch schnell heraus, welches Fahrrad für die eigenen Bedürfnisse am besten geeignet ist. Für sportlich aktive Fahrradfahrer ist so schnell das richtige Mountainbike, Trekkingbike oder Rennrad gefunden. Und auch für alle anderen Fahrradfahrer findet sich im Fahrradgeschäft Leipzig schnell das passende Fahrradmodell. Zudem bekommt man dort auch das nötige Zubehör, das nicht mit der Fahrradfahrer für seine eigene Sicherheit tragen sollte, sondern auch für die Sicherheit des neuen Fahrrades. Schließlich soll das neue Fahrrad ja nicht gleich vom nächst besten Fahrraddieb geklaut werden.

Durch Leipzig mit dem Fahrrad

Mit dem Fahrrad auf dem Moselradweg

Moselradweg – in 11 Etappen zwischen Weinbergen von der Quelle zur Mündung radeln

Verwinkelte Fachwerkhäuser, Ruinen und Fundstätten aus der Römerzeit und malerische Winzerhöfe: Fahrradtouren auf dem Moselradweg sind nicht nur bei Weinkennern beliebt. Nicht grundlos gehört dieser Flussradweg zu den zehn beliebtesten Radfernwegen Deutschlands. Auf deutschem Territorium ist der Moselradweg ein Abschnitt der grenzüberschreitenden Radfernwanderroute „Velo Tour Moselle“. Der insgesamt 311 Kilometer lange Radweg ist in 11 interessante Tagestouren gegliedert und verknüpft französische, luxemburgische und deutsche Kultur. Passiert werden hoch-aufragenden Weinbau-Steillagen, auf denen überwiegend Riesling angebaut ist, romantische kleinere Ortschaften und Städte, faszinierende Flussschleifen und spannende Kulturlandschaften.

Gut befahrbare, asphaltierte Straßen und Wege

Auf dem Moselradweg wird, bis auf wenige Ausnahmen, auf asphaltierten und gut befahrbaren Wirtschaftswegen und Landstraßen geradelt. Nur auf den Etappen zwischen den Ortschaften Bullay und Sensheim sowie von Cochem bis nach Treis-Karden führt der Radweg auf unbefestigten Untergründen durch Naturschutzgebiete. Einzelne Etappen werden auf separaten Radwegen zurückgelegt. Die meisten der Straßen, auf denen geradelt wird, sind nur wenig befahren. In den idyllischen Winzerdörfern rechts und links der Mosel laden zahlreiche Sehenswürdigkeiten zum Besichtigen und Verweilen ein.Stellenweise ist der Moselradweg sogar auf beiden Uferseiten befahrbar. Biker, denen es auf den Radspuren am Rand einer Fahrbahn zu laut wird, können an zahlreichen Orten mittels Fähren oder Brücken auf die andere Uferseite wechseln. Nicht grundlos besitzt dieser Flussradweg den Ruf, nahezu eben zu sein. Auch der Radfahrer rollt, ähnlich wie der Fluss, fast immer kaum merklich bergab. Nur selten müssen steile Anstiege an Brückenanstiegen auf der Etappe zwischen Trier und Koblenz bewältigt werden.

Deutsche Etappe von Perl nach Koblenz

Hierzulande startet der Moselradweg in der Ortschaft Perl und verläuft über eine Distanz von stattlichen 239 Kilometern nach Koblenz.

Urlaub auf dem Moselradweg

Radreise

Das Fahrrad erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Und dabei wird dieses gesundheitsfördernde und umweltschonende Verkehrsmittel nicht nur im Alltag zur Fahrt an den Arbeitsplatz oder zum einkaufen genutzt, sondern auch immer öfter in der Freizeit. Wer auf sich achtet und mit der Zeit geht, der ist mit dem Fahrrad unterwegs.

Reisen mit dem Rad
Wer in seinem Urlaub Land und Leute besser kennenlernen und dabei auch noch etwas für seine Gesundheit tun möchte, der sollte über eine ein- oder mehrtägige Radreise nachdenken. Dank der immer besser ausgebauten Radwege ist heute deutschlandweit zum größten Teil eine gefahrlose Reise mit dem Rad möglich. Meist führen die ausgebauten Radwege abseits der stark befahrenen Straßen und durch die weitgehend unberührte Natur. Restaurants und Land-Gasthäuser laden zum Pausieren und Speisen ein. Neben Speisen und Getränken finden hier die müden Radfahrer oftmals auch ein frisch gemachtes Bett für die Nacht.
Wer auf die Einkehr in einer Gaststätte verzichten möchte, der kann sich auch auf die eigens für die Radreisenden von den Städten und Gemeinden aufgestellten Bänke und Tische für eine Rast niederlassen. Da diese in nicht allzu großen Abständen auf den ausgebauten und ausgeschilderten Radwegen zu finden sind, sind diese Routen nicht nur für sportliche, sondern auch für ungeübte und ältere Menschen sowie für Familien mit Kindern geeignet. Viele Radwege führen immer wieder an Bahnstationen vorbei, sodass die berühmten Radwege quer durch Deutschland auch in einzelnen Etappen gefahren werden können.

Die Planung einer Radreise
Neben der sportlichen Vorbereitung kann die Route der gewünschten Radreise bequem über das Internet geplant werden. Hier findet jeder Interessierte den genauen Verlauf jeder bekannten Radtouren inklusive Anfahrt und Übernachtungsmöglichkeiten. So kann sich jeder ganz nach seinem individuellen sportlichen Level seine Radreise zusammenstellen.
Wer sich eine Fahrt alleine nicht zutraut, kann sich auch an Fahrradvereine wie den ADFC wenden. diese bieten mehrmals im Jahr geführte Radreisen in allen Alters- und Leistungsgruppen an. So kann man neben dem Kennenlernen von Land und Bewohnern auch noch ganz entspannt Freundschaften zu Gleichgesinnten schließen.
Eine Radreise lohnt also in jedem Fall.

Radreise auf dem Aller Radweg

Warum ein Adventskalender zum Befüllen besser ist?

Jährlich ist man auf der Suche nach dem perfekten Adventskalender und meistens findet man ihn nicht. Immer ist etwas damit nicht in Ordnung und man sucht weiter. Genau das sollte aber nicht passieren und daher lohnt es sich einen fertig befüllten Kalender zu kaufen. Aber dieser entspricht auch meistens nicht den Vorstellungen. Die Kalender sind gut und natürlich auch ausreichend bestückt. Man hat es damit recht schwer. Besser ist es da sich einen Adventskalender zum Befüllen. Diese Kalender sind auch für Kinder perfekt. Man hat die volle Kontrolle, was eingefüllt wird. Besonders bei Kindern ist es wichtig, die Vorfreude auf Weihnachten zu maximieren und dabei kommt es natürlich immer darauf an, dass man das auch richtig macht. Die Vorfreude auf Weihnachten ist die Beste Freude, die man einem Kind machen kann. Darüber freuen sich eigentlich auch alle Kinder und sie sind glücklich darüber. Weihnachten ist neben dem eigenen Geburtstag ein wichtiger Feiertag im Jahr und man sollte sich nicht einfach so hinreißen lassen und einen fertig befüllten Kalender kaufen. Der Nutzen eines solchen Kalenders liegt immer auf der Hand. Es gibt im Handel sehr viele Angebote für Adventskalender zum Befüllen und diese eignen sich sowohl für Kinder, als auch Erwachsene. Daher ist ein Kauf immer angebracht und kann sich als lohnende Angelegenheit erweisen. Man hat also die Qual der Wahl und kann sich frei entscheiden. Ein solcher Kalender ist für jeden richtig, der sich auf Weihnachten freut. Aber vielleicht kann man damit auch einen Weihnachtsmuffel bekehren und auf Weihnachten vorbereiten. Das Fest ist damit ganz sicher schon bald perfekt und macht noch mehr Lust und Laune. Diese Möglichkeit ist für jeden perfekt, der sich traut und der gern andere überrascht.

Ideen zum Adventskalender befüllen

Schwimmbrille mit Sehstärke

Wer auf eine Lese- und Sehhilfe angewiesen ist, wünscht sich nicht selten, dass auch Unterwasser die Sehstärke die gleiche bleibt. Doch dazu ist eine Schwimmbrille mit Sehstärke von Notwendigkeit, um auch unter der Wasseroberfläche die richtige Sehstärke genießen zu können. Nur so ist es möglich, weit entfernte Tiere zu erkennen oder einen klaren Blick Unterwasser zu genießen. Immerhin möchten Schwimmer gerne sehen, wo sie dort schwimmen und welche Tiere möglicherweise im Meer um sie herum sind, um auch vor Gefahren wie giftigen Kracken, Quallen sowie möglichen Haien geschützt zu sein. Deswegen sind sehgeschwächte Menschen auf eine Schwimmbrille mit Sehstärke angewiesen.

Eine Schwimmbrille mit Sehstärke ist sicherlich noch nicht ganz angekommen, aber sie sind auf dem Vormarsch. Denn all jene, die eine Brille im Alltag benötigen, sollten Unterwasser auf die Sehkraft nicht verzichten. Im Hotelpool oder Schwimmbecken eines Hallen- sowie Freibads mag das Okay sein, aber im Meer? Hier wäre die Sehstärke an der Schwimmbrille zu empfehlen, um eine Sicherheit bieten zu können sowie einen besseren Durchblick zu garantieren. Deswegen sind Schwimmbrillen mit Sehstärke zumindest auf dem Vormarsch und werden immer häufiger genutzt.

Eine Schwimmbrille mit Sehstärke steht in jedem Fall im Fokus vieler Menschen, die im Alltag eine Brille brauchen. Immerhin ist es wichtig, einen guten Durchblick zu gewähren und das geht nur, wenn auch die Taucherbrille eine Sehstärke aufweist. Natürlich kosten sie im Preis-Leistungs-Verhältnis ein wenig mehr, als die klassische Schwimmbrille ohne Sehstärke. Doch dafür genießen Betroffene den bestmöglichen Durchblick und das spricht für die Schwimmbrille mit Sehstärke. Sie dürfen jedoch gerne selber entscheiden, ob Sie eine Sehstärke wünschen oder nicht.

Beispiel einer Schwimmbrille mit Sehstärke

Der Saale Radweg

Die Saale hat ihren Ursprung im oberfränkischen Fichtelgebirge in Bayern. Bei Barby mündet der Fluß in der Magdeburger Börde direkt in die Elbe. Entlang der Saale befindet sich der gleichnamige Saale Radweg.

Charakteristik des Saale Radwegs

Eine Besonderheit des Saale Radweg ist, dass er durch viele Naturlandschaften, idyllische Ortschaften und kleine Städte führt. Auf dem Weg entlang der Saale kommen alle Radfahrer vorbei an großen Stauseen, Schluchten und Wälder. Das Landschaftsbild ist aber nicht nur von der Natur stark geprägt, sondern auch einige Burgen können während einer längeren Pause besucht werden.

Sehenswürdigkeiten und interessante Städte

Wer den Saale Radweg nutzt, der folgt der Quelle der Saale bis zur Mündung. Entlang der Route geht es vorbei an Hof, Rudolfstadt und Jena. Die Orte sind zwischen sehr beeindruckenden Kalkfelsformationen ins Saaletal eingebettet. Besonders charakteristisch für diese Route sind die alten Schlösser, die direkt am Ufer der Saale zu finden sind. Die Schlösser hatte seinerzeit bereits Goethe sehr beeindruckt. Einen Besuch wert sind auch die Weinanbaugebiete Saale-Unstrut, in der Nähe der alten Stadt Naumburg. Im Bereich von Bad Dürrenberg verändert sich das Landschaftsbild in weite Auenwälder und Wiesen.

Schwierigkeitsgrade und Höhenprofil

Der Saale Radweg weist im Oberlauf sehr viele Ansteige auf. In einigen Teilstücken sind Saale-Talsperren zu finden. Hier führt der Radweg nicht direkt in der Nähe des Ufers vorbei. Der Radweg ist aber ab Saalfeld auch für Familien mit Kindern gut geeignet. Er befindet sich derzeit im Ausbauzustand und weist auf vielen Teilstecken daher noch viele naturgetreue Zustände auf. An einigen Stellen ist der Weg daher nicht asphaltiert.

Unterwegs auf dem Saaleradweg

Ems Radweg

Radtour mit System und hohem Spaßfaktor auf dem Ems Radweg

Es ist faszinierend, einem Fluss von seiner Quelle bis zur Mündung zu folgen. Dies gilt besonders für die Ems. Während der kleine Strom für Schiffe erst befahrbar ist, wenn er bereits die Hälfte seines Weges hinter sich gelassen hat, können Radfahrer die Ems bereits ab ihrer Quelle begleiten. Der Ems Radweg startet an der Quelle in Quellort Hövelhof und verläuft nah am Wasser bis Emden, wo die Ems in die Nordsee mündet. Überall entlang der Ems erwarten Radfahrer interessante Städte und reizvolle Landschaften.

Nahezu ohne Steigungen durch den Norden Deutschlands radeln

Abseits von stark frequentierten Straßen schlängelt sich der Ems Radweg durch die wunderschöne, abwechslungsreiche Osnabrücker Landschaft. Unmittelbar nach dem Startpunkt an der Quelle führt die Strecke Radler zunächst das Paderborner und Gütersloher Land. Im Erholungs- und Naturpark Flora Westfalica prägen malerische Ortschaften mit charmanten Fachwerkhäusern das Bild der urwüchsigen Landschaft. Anschließend geht die Radtour auf dem Ems Radweg weiter durch die parkartige Landschaft des Münsterlandes. Da die gesamte Strecke von der Quelle bis zur Mündung kaum Steigungen aufweist, lässt es sich ganz bequem radeln. Da der Flussradweg abseits verkehrsreicher Straßen verläuft, kann eine Tour auf dem Ems Radweg auch Ungeübten und Familien mit Kindern empfohlen werden.

Paradieslandschaft der Emsauen

Einer der landschaftlich schönsten Abschnitte des Flussradweges sind die Emsauen. Der Grund dafür ist unter anderem die abwechslungsreiche Streckenführung. Diese führt den Biker mal rechts, dann wieder links der Ems und manchmal auch auf kleinen Umwegen durch Innenstädte und Parkanlagen durch die Landschaft. Informationstafeln, Stege und Aussichtspunkte entlang des Radwegs inspirieren zum Verweilen.

Zieletappe vom Emsradweg

Die Schlussetappe führt den Radler durchs Emsland nach Ostfriesland, wo der Ems Radweg endet.

Der Emsradweg von Münster bis nach Emden

Spree-Radweg

Der Spree-Radweg ist rund 400 km lang und führt durch Sachsen, Brandenburg und Berlin. In seinem Verlauf folgt der Fahrradweg weitestgehend der Spree und führt dabei durch verschiedene Landschaften. Der Spree-Radweg ist zum großen Teil asphaltiert. Dadurch ist auch mit einem normalen Trekkingrad weitestgehend gutes Vorankommen möglich.

Den Ursprung des Radwegs an der Spree bildet eine der Quellen des Flusses bei Eibau in Sachsen. Das Quellgebiet gehört zur Oberlausitz. Insgesamt verfügt die Spree über drei Quellen. Der Fahrradweg führt durch die abwechslungsreiche Flusslandschaft. Dabei passiert er unter anderem auch Gebiete, in denen Braunkohle abgebaut wurde.

Der Fahrradweg an der Spree endet im Berliner Stadtteil Spandau.

Für ungeübte Radfahrer und Kinder kann vor allem der Anfang der Strecke eine Herausforderung darstellen. Von der Quelle bei Eibau bis Bautzen weist der Spree-Radweg mehrere Anstiege auf. Die Steigung liegt dabei zwischen 3 % und 7 %. Ab Bautzen verläuft der Spree-Radweg tendenziell ebener.

Unterwegs bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, um die malerische Landschaft zu genießen. Insbesondere an sehr warmen Tagen sind auch Talsperren, Seen und andere Wasservorkommen neben der Spree eine willkommene Abwechslung. Teilweise sind auch erfrischende Abkühlungen im Wasser möglich.

Darüber hinaus führt der Spree-Radweg durch verschiedene Ortschaften. Zu den sehenswerten Stationen der Strecke gehört beispielsweise die Stadt Cottbus in Brandenburg. Die alte Stadt geht auf eine Siedlung zurück, die bereits um 300 n. Chr. gegründet wurde. Im Mittelalter erlebte Cottbus eine Blüte. Neben zahlreichen historischen Gebäuden aus seiner langen Geschichte hat Cottbus auch zahlreiche Museen, Parks und andere Sehenswürdigkeiten vorzuweisen.

Auch das facettenreiche Berlin, wo der Spree-Radwag nach mehreren weiteren Etappen endet, ist stets einen Besuch wert. Die Radtour an der Spree entlang lässt sich deshalb gut mit einem Besuch in der Hauptstadt kombinieren.

Mit dem Fahrrad auf dem Spreeradweg

Fahrrad kaufen in Essen

Wer in Essen wohnt und sich ein neues Fahrrad zulegen möchte, hat dafür zahlreiche Möglichkeiten. Neben dem Kauf beim klassischen Fahrradladen kann man das neue Fahrrad auch im Internet kaufen oder man entscheidet sich für ein gebrauchtes Fahrrad vom Flohmarkt oder aus den Kleinanzeigen. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme möchte ich hier einmal vorstellen.

Kauf beim Fahrradhändler in Essen
Der Fahrradhändler in Essen bietet dem Käufer eine gute Beratung und die Möglichkeit die verschiedenen Fahrräder einmal probe zu fahren. Nicht nur die einzelnen Fahrradtypen sondern auch die unterschiedliche Geometrie kann dafür sorgen ob man das Fahrrad bequem findet oder nicht. In der Regel liegen die Preise beim Fahrradhändler etwas höher als im Internet, aber dafür hat man auch einen kompetenten Ansprechpartner nach dem Kauf.

Kauf eines neuen Fahrrades im Internet
Im Internet sind die Preise für Fahrräder in der Regel etwas günstiger. Wer weiß was er möchte kann hier ein gutes Schnäppchen machen. Im Internet besteht nicht die Möglichkeit das Fahrrad Probe zu fahren. Weiterhin hat man den Nachteil wenn man das Fahrrad im Hochsommer reparieren lassen möchte. Viele Fahrradgeschäfte bevorzugen Kunden die das Fahrrad im eigenen Laden gekauft haben. Dies führt ggf. dazu das man länger auf einen Termin warten muss.

Gebrauchte Fahrräder kaufen:
Wer kein Wert auf ein neues Fahrrad legt, kann sich auch auf dem Flohmarkt, über Kleinanzeigen oder im Internet ein gebrauchtes Fahrrad kaufen. Ähnlich wie bei Autos sinkt der Preis für gebrauchte Fahrräder sofort nach dem Kauf. Es ist also gut möglich hochwertige Fahrräder für einen günstigen Preis gebraucht zu kaufen.

Gute Informationen kann man auf der Messe Fahrrad Essen bekommen

Mein Österreichaufenthalt endete im Fahrradladen Wien!

Ich persönlich fahre für mein Leben gern mit dem Rad und verbringe sehr viel Zeit darauf. Am liebsten würde ich das jeden Tag erledigen, aber leider lassen es manche Strecken einfach nicht zu. Nun habe ich einen tollen Urlaub mit meiner Freundin geplant. Wir wollten nach Österreich und uns dort mit dem Fahrrad fort bewegen, weil ich denke, dass man so viel mehr kennen lernen kann. Der Trip an sich war richtig schön, nur mein Rad hat in Wien etwas geschwächelt. Daher musste ich auch in den Fahrradladen Wien gehen um eine Reparatur durchführen zu lassen, die so nicht geplant war. Meine Felge hat es leider schlimm erwischt und da man mir keine passende anbieten konnte, habe ich direkt zwei neue gekauft. Auch die Decken mussten dabei gleich mit gewechselt werden. Für mich war es zwar ein guter Service, der mir im Fahrradladen Wien geboten wurde, aber dennoch war es nicht geplant. Das ist für mich besonders ärgerlich, weil ich normalerweise alle Reparaturen, die anfallen selbst durchführe. Nun gut, so lange wie das Rad im Fahrradladen in Wien war, konnte ich mir mit meiner Freundin etwas die Stadt anschauen und was soll ich dazu sagen? Wien ist wunderschön und ein Highlight. Ihr könnt dort auch einen wunderbaren Aufenthalt verbringen. Passt nur besser auf als ich und macht euer Rad nicht kaputt, dann kann man das Ganze viel besser genießen. Ich jedenfalls würde immer wieder dort hin fahren um den Urlaub zu verbringen. Auch wenn es diese kleine Panne gegeben hat, nach kurzer Zeit bereits bekam ich den Anruf vom Fahrradladen Wien, dass mein Rad zum Abholen bereit ist. Bei der Gelegenheit wurden auch gleich noch die wichtigsten Teile überprüft. Das wurde sogar kostenfrei durchgeführt. Was für ein Service oder?

Mit dem Fahrrad durch Wien