Fahrradladen Duisburg

Fahrradladen Duisburg – Eine gute Enscheidung?

Einen Fahrradladen in Duisburg zu eröffnen ist sicherlich eine lohnende Investition. Zumindest bietet die Stadt in erster Linie einige wichtige Grundvoraussetzung, die für ein florierendes Geschäft notwendig sind. Duisburg ist eine recht große Stadt in der recht viele Menschen leben. Das bedeutet natürlich auch gleichzeitig ein höheres Verkehrsaufkommen, als in anderen Orten. Somit ist das Auto hier nicht immer die sinnvollste Lösung, um von A nach B zu kommen. Alternativen müssen also geschaffen werden. Das Fahrrad zählt hier zu den besten Varianten. Es ist flexibel, es ist schnell und darüber hinaus auch nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden, abgesehen natürlich von der Anschaffung. Daher greifen auch viele Menschen auf diese Alternative zurück.

Fahrradladen Duisburg – Was sollte man beachten?

Wenn man einen Fahrradladen in Duisburg eröffnen möchte, sollte man natürlich darauf achten das man auch gut erreichbar ist. Der Laden sollte sich also nicht in einem Randbezirk befinden. Darüber hinaus ist natürlich die richtige Werbung der Schlüssel zum Erfolg. Natürlich gibt es in Duisburg auch andere Läden, die man als Konkurrenz ansehen muss. Es ist also notwendig klare Gründe nennen zu können, die einen selbst besser machen als die anderen Geschäfte. Marketing ist also hier sehr wichtig. Doch auch der Service und die Kundenfreundlichkeit entscheidet darüber ob Kunden wiederkommen und auch das Geschäft weiterempfehlen. Der Kunde ist König sollte hier also eine ganz besondere Rolle bekommen.

Fahrradladen Duisburg – Fazit

Als Fazit kann man hier wohl sagen, ist ein Fahrradladen in so einem Ort durchaus lukrativ, wenn man die richtigen Hebel bewegt. Besser sein als die anderen. Gute Werbung. Ein optimales Marketingkonzept und natürlich der Service und das Hochhalten der Kundenzufriedenheit sind hier der Schlüssel zum langfristigen Erfolg.

24 Stunden von Duisburg 2015